Sonntag, 2. August 2009

Verlorene Generation


Fehlender Rückblick


Was heutzutage an den Kunstschulen in Deutschland gelehrt wird ist lachhaft. Den Lehrenden fehlt jede handwerkliche Basis, die sie der nachfolgenden Malergeneration vermitteln könnten. Dieses nicht vorhandene Können wird Jahrzehnt um Jahrzehnt facettenreich schön geredet, aber das traurige Resultat ist auf den vielen Leinwänden zu sehen, die heute als Kunst bezeichnet werden. Werke, die NULL KOMMA NULL Wert hätten, wenn sie deine Signatur statt die des Künstlers tragen würden, der gerade zufälligerweise als Genie gefeiert wird. Dabei kann dieser nicht mal die Schuhe malen, mit denen er gerade in seinem Traumland wandelt, bis ihn der nächste Hype von seinem Thron stoßen wird.

Die letzten Maler

Die letzte Malergeneration in Deutschland, die das Glück hatte, im Rahmen des akademischen Lehrbetriebs noch das Grundkönnen zu erlernen, ist eine verlorene Generation. Gemeint sind jene Maler, die den Höhepunkt ihres Schaffens zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatten. Ihre Lehrmeister waren Größen im 19. Jahrhundert, an denen sich die Kunstwelt später rieb. Aufgrund dessen sind ihre Namen heute noch Begriff, auch wenn sie zu Unrecht kaum noch geschätzt werden. Anton von Werner, Ferdinand Keller, Eduard von Gebhardt oder Franz Defregger fallen einem spontan ein.

Nicht der Rede wert

Wenn man jedoch überlegt, welche deutschen Maler, die das Wort Künstler verdient haben, der nachfolgenden Generation bekannt sind, dann herrscht betroffenes Schweigen. Können zählte immer weniger, Ausdruck war das Schlagwort, welches beherrscht werden musste (siehe zum Beispiel hier). Und dies darf unsinnigerweise nie kombiniert sein mit technischer Brillanz. Deshalb sind expressionistische Dilettanten wie Klee, Macke, Kandinsky heute auch noch dem Laien ein Begriff.
Maler, die ihren Stift und Pinsel gekonnt führten, waren Opfer ihrer peniblen Detailtreue und deshalb natürlich völlig uninteressant. Eine expressionistische Katastrophe sozusagen. Wenn das ganze noch kombiniert ward mit religiöser Malerei, ist dies der Kunstgeschichtsschreibung unserer Tage keine Zeile und Abbildung mehr wert.

Hervorhebung aus der Versenkung

Deshalb möchte ich im nachfolgenden einige Bilder dieser verlorenen Meister vorstellen. Namen, die nur den Fachleuten ein Begriff sind und mir erst durch den Überflug (der auch für mich als Atheist sehr interessant war) durch die Jahrgänge der Monatsschrift Die Christliche Kunst bekannt wurden. Einer Zeitschrift, die einige Jahre nach dem 1. Weltkrieg, als religiöse Kunst immer weniger gefragt war, aufgrund zu geringer Abozahlen ihre Veröffentlichung einstellte.

Leider ist die Qualität der Bilder sehr bescheiden, da sie nur im schlecht eingescannten pfd-Format vorliegen. Aber auch anhand der kleinen, verschwommenen Darstellungen würde man sich wünschen, in unseren Museen und Buchhandlungen Werke dieser Künstler zu sehen, um ein realistischeres und vor allem kunstvolleres Bild dieser Zeit zu erhalten.

Naturgemäß sind die Abbildungen dieser Zeitschrift fast alle religiösen Themas, wer sich also dadurch belästigt oder gelangweilt fühlt, sollte nun abschalten. Wer aber ein Auge für das Können in der Kunst hat, sollte dranbleiben. Sonst verpasst er was.

In diesem Sinne nun zu den Bildern. Hierbei fallen aufgrund der siebzig Jahre Schranke leider sehenswerte Zeichnungen und Gemälde anderer begabter Künstler unter den Tisch, wie beispielsweise Alexander Bertrand, Ern(e)st Wante, Franz Xaver Dietrich, Josef Wagenbrenner, Josef Wahl, oder Heinrich Nüttgens.

Franz Reiter (1875-1918):

Franz Reiter - Der heilige Georg mit dem Giftbecher (Karton)
Pfarrkirche in Milbertshofen

Emanuel Dite:

Emanuel Dite - Pieta

Franz Xaver Simm (1853-1918):

Franz Xaver Simm - Vor der Töpferbude

Franz Xaver Simm - Madonna am Hause des Künstler

Franz Xaver Simm - Laufendes Mädchen - Studien zu einem Bild in den fliegenden Blättern

Franz Xaver Simm - Alte Frau - Studie zu einem Bild in den fliegenden Blättern

Gabriel von Hackl (1843-1926):

Gabriel von Hackl - Vorbereitung zum Feste

Gabriel von Hackl - Ungebetene Gäste

Gabriel von Hackl - Studienköpfe - Kohlezeichnungen

Gabriel von Hackl - Des Künstlers Tochter

Gabriel von Hackl - Der Naturforscher

Gabriel von Hackl - Der heilige Karl Borromäus

Gabriel von Hackl - Auf Urlaub

Gabriel von Hackl - Anbetung der Könige
Mittelbild Tryptichon Schlosskapelle Sankt Paul in München


Gabriel von Hackl - Alarmsignal

Gebhard Fugel (1863-1939):

Gebhard Fugel - Weinet nicht um mich (um 1889)

Gebhard Fugel - Kreuzigung (Studie zum Panorama in Altöttingen)

Gebhard Fugel - Jesus und Veronika (1907) (Sankt Josephkirche München)

Gebhard Fugel - Madonnenstudie zur 4ten Kreuzwegstation

Gebhard Fugel - Heimkehrende Juden (Studie zum Panorama in Altöttingen)

Gebhard Fugel - Heimkehrender Pharisär (Studie zum Panorama in Altöttingen)

Gebhard Fugel - Die Widersacher Jesu (Studie zum Panorama in Altöttingen)

Gebhard Fugel - Die Mitleidigen Frauen (Studie zum Panorama in Altöttingen)

Gebhard Fugel - Der göttliche Kinderfreund

Gebhard Fugel - Berufung Petri (Studie) (wohl 1909)

Gebhard Fugel - 3 Fall Jesu unter dem Kreuz (1907)
Sankt Josephkirche München


Friedrich Georg Papperitz (1846-1918):

Friedrich Georg Papperitz - Prinzregent Luitpold von Bayern (1899)

Friedrich Georg Papperitz - Kreuztragung

Heinrich Lammers (??? - 1933):


Heinrich Lammers - Altarflügel (Krönung Maria) - Maria Empfängniskriche in Essen

Heinrich Told:

Heinrich Told - Grablegung

Josef Scherer (kein 20 Jahrhundert, aber zu Schade um's zurückzuhalten):

Josef Scherer - Aus Athen (1843) - Bleistiftzeichnung

Josef Scherer - Zwei Griechinnen (1843)

Josef Scherer - Griechischer Lastträger

Josef Scherer - Griechischer alter Mann (1844) - Ölstudie

Jozef Janssens (Belgier 1854 geboren):

Jozef Janssens - Studienkopf

Jozef Janssens - Porträt

Jozef Janssens - Madonna

Jozef Janssens - Kreuzabnahme aus dem Zyklus Die Sieben Schmerzen Marias

Jozef Janssens - Kartons zu den Wandbildern in der Herz Jesu Kirche in Sankt Nicolas (1884)

Jozef Janssens - Karsamstag (1894)

Jozef Janssens - Deine Seele wird ein Schwert durchdringen

Jozef Jannsens - Christus am Kreuz

Jozef Janssens - Bildnis Frau J N

Julius von Klever (1850-1924):

Julius von Klever - Meeresstille (Ostsee-Russland)

Julius von Klever - Christus auf dem Meere

(C)Karl Seiler (1846-1921):

Karl Seiler - Johanniskirche in München (1904)

Kaspar Schleibner (1863-1931):

Kaspar Schleibner - Studienköpfe - Ölgemälde

Kaspar Schleibner - Sankt Philomena

Kaspar Schleibner - Maiandacht (1890-1891) - Ölgemälde

Kaspar Schleibner - Heiliger Georg (1909) - Schlosskapelle in Eurasburg

Kaspar Schleibner - Die Malerei (1897) - Karton - Fassadenmalerei München

Kaspar Schleibner - Das Kunsthandwerk (1897) - Karton - Fassadenmalerei München

Kaspar Schleibner - Christmette im Kloster (1893) - Ölgemälde

Kaspar Schleibner - Jesus am Kreuze
12 Station des Kreuzweg der Herz-Jesu Kirche in Nürnberg (1912)

Kaspar Schleibner - Die Helferin der Christen (1906)
Apsismalerei in der Kirche Vinzentinumus in München

Kaspar Schleibner - Das letzte Abendmahl (1907) - Ölgemälde

Leonhard Thoma (1864-1921):

Leonhard Thoma - Karton zu Heilige Cecilia

Louis Feldmann (1856-1938):

Louis Feldmann - Studienkopf

Louis Feldmann - Stigmatisation des Heiligen Franziskus

Louis Feldmann - Jesus der Kinderfreund - Ölgemälde

Louis Feldmann - Auffindung des heiligen Kreuzes

Louis Feldmann - 9 Kreuzwegstation - Propsteikirche Dortmund

Louis Feldmann - 6 Kreuzwegstation - Jesus und Veronika - St. Rochus Düsseldorf

Louis Feldmann - 4 Kreuzwegstation - St. Rochus Düsseldorf

Louis Feldmann - 12 Kreuzwegstation für die Sankt Heribert Kirche in Köln Deutz (191x)

Louis Feldmann - 12 Kreuzwegstation - Propsteikirche Dortmund

Louis Feldmann - 11 Kreuzwegstation für die Sankt Heribert Kirche in Köln Deutz (191x)

Louis Feldmann - 11 Kreuzwegstation - Propsteikirche Dortmund

Ludwig Glötzle (1847-1929):

Ludwig Glötzle - Tu es Petrus (1876-1877) - Hochaltar in Immenstadt

Ludwig Glötzle - Tod des heiligen Gallus
Deckengemälde zur Pfarrkirche in Scheidegg in Allgäu


Ludwig Glötzle - Studienkopf

Ludwig Glötzle - Mutterglück (1917) - Ölgemälde

Ludwig Glötzle - Martyrium der heiligen Ursula - Ölgemälde

Ludwig Glötzle - Landschaft bei Seehaupt

Ludwig Glötzle - Herr lehre uns beten

Ludwig Glötzle - Golgatha

Ludwig Glötzle - Eine Vision (Kriegsbild) (1917) - Ölbild

Ludwig Glötzle - Der Heilige Julius auf dem Weg zur Richtstädte
Pfarrkirche in Immenstadt

Ludwig Glötzle - Darstellung Jesu im Tempel (1895) - Entwurf zu einem Deckengemälde

Ludwig Glötzle - Bildnis eines Mädchen

Michael Emonds-Alt:

Michael Emonds-Alt - Der Versehgang

Martin von Feuerstein (1856-1931):

Martin von Feuerstein - Bella Matribus Detestata - Vom Kriege (1914)

Martin von Feuerstein - Bella Matribus Detestata - Vom Kriege (1914)

Martin von Feuerstein - Bella Matribus Detestata - Vom Kriege (1914)

Martin von Feuerstein - Tod des Heiligen Bonifatius (Farbstudie)

Martin von Feuerstein - Taufe

Martin von Feuerstein - Studienkopf (Kohlezeichnung mit Weiss erhöht)

Martin von Feuerstein - S. Thomas Aquinas

Martin von Feuerstein - Prozession - Karton zu einem Glasfenster

Martin von Feuerstein - Pieta (um 1916)
am Gedächtnisaltar für gefallene Krieger in der Corpus Christi Kirche in Berlin

Martin von Feuerstein - Pieta (um 1915)

Martin von Feuerstein - Mariä Verkündung
Karton zu einem Glasfenster in der heilig Geistkirche in München

Martin von Feuerstein - Mariä Heimsuchung - Karton zu einem Glasgemälde

Martin von Feuerstein - Heiliger Burkhard (Karton Deckenbild für die Kirche des Heiligen Antonius in Padua)

Martin von Feuerstein - Heilige Odiliie und Mathilde
Karton Deckenbild für die Kirche des Heiligen Antonius in Padua

Martin von Feuerstein - Heilige Bruno und Norbert
Karton für die Kirche des Heiligen Antonius in Padua

Martin von Feuerstein - Gruppe aus der Krönung Karl des Grossen
Studie für die Kirche des Heiligen Antonius in Padua

Martin von Feuerstein - Gruppe aus der Krönung Karl des Grossen
Studie für die Kirche des Heiligen Antonius in Padua

Martin von Feuerstein - Gruppe aus dem Tod des Heiligen Bonifatius

Martin von Feuerstein - Gruppe aus dem Tod des Heiligen Bonifatius

Martin von Feuerstein - Geisselung

Martin von Feuerstein - Fischpredigt des Heiligen Antonius in Padua (Farbige Nachbildung)

Martin von Feuerstein - Exlibris

Martin von Feuerstein - Die heilige Magdalena und ihre Gefährten landen in der Provence - Mappe (1893)

Martin von Feuerstein - Der heilige Fridolin

Martin von Feuerstein - Das Gastmahl des Simon - Karton zu einem Glasfenster

Martin von Feuerstein - Christus am Kreuz - Entwurf für ein Mosiak St. Peter in Strassburg

Martin von Feuerstein - Aus der Mannlese
Teil des Karton zu einem Wandgemälde in Oberehnheim

Martin von Feuerstein - Aus der Brotvermehrung - Teil des Karton zu einem Wandgemälde in Oberehnheim

Paul Beckert:

Paul Beckert - Porträt

Paul Beckert - Doktor Georg Freiherr von Hertling

Wilhelm Bernatzik (1853-1906):

Wilhelm Bernatzik - Klosterwerkstätte

Wilhelm Bernatzik - Die Vision des Heiligen Bernhard

Wilhelm Immenkamp (1870-1931):

Wilhelm Immenkamp - Studienkopf

Wilhelm Immenkamp - Marietta (1913)

Wilhelm Immenkamp - Der barmherzige Samarither

Wilhelm Immenkamp - Betendes Mädchen -Studie

Fazit

Diese Maler sind leider fast alle in Vergessenheit geraten. Überdeckt durch den Müll des Nichtskönnertum, der heutzutage gepriesen wird. Gabriel von Hackl oder Martin von Feuerstein gehörten zu den großen Künstlern ihrer Generation. Sie waren nicht von ungefähr Professoren an der Münchener Kunstakademie und beherrschten ihren Pinsel meisterhaft. Voraussetzungen, die für die heutigen Professoren der deutschen Kunstakademien nicht mehr gelten. Womit wir wieder beim Anfang wären...

Kommentare:

  1. Freue mich, daß mein Urgroßvater Louis Feldmann doch noch mal berücksichtigt wird. Seine Werke sind auch im Netz schwer zu finden. Zuhause hängen noch private Arbeiten an den Wänden, und mancher Besucher hat schon nachgefragt. Ok, über den Stil mag man diskutieren, trotzdem danke !
    Gruß von Jörg F.

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schade, dass so wenig über ihren Vorfahr zu erfahren ist. Alle Bilder stammen, wie beschrieben, aus 100 Jahre alten Zeitungen. Leider sind seine großen Kreuzwegstationen alle im 2ten Weltkrieg zerstört. Jedenfalls hat meine Internetrecherche nichts anders ergeben. Im Gegensatz zu dem modernen Müll, der heute oft in Kirchen hängt, wären diese Bilder ein große Zierde für jede Gemeinde und eine Freude für den an Kunst interessierten Kirchenbesucher.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, lieber unbekannter Auto dieses interessanten Artikels.
    Ich mußte mich nun extra bei blogger anmelden, um mit Ihnen in Kontakt treten zu können, weil Sie so ziemlich meine letzte Hoffnung sind. In Ihrem Artikel "die verlorene Generation" taucht der Name des Künstlers Emanuel Dite auf. Ich habe ein größeres Gemälde von diesem Künstler geerbt, fand aber nur sehr wenige Informationen zu diesem Künstler im Internet. Ich weiß nur, daß meine Großeltern dieses Bild um 1920 in München gekauft haben. Es soll wohl "Madonna mit Kind" heißen. Bei meinen Recherchen im Netz fand ich vor ca. 2 Monaten eine beschriebene Postkarte, auf dem diese Gemälde abgebildet ist. Ich dachte, wenn auf der Karte ein Vermerk ist, wer diese einst rausgebracht hat, komme ich weiter. Aber der christliche Verein in München schrieb mir darauf hin, das sie mir nicht weiterhelfen können, da in den vierziger Jahren das Archiv abbrannte. Können Sie mir vielleicht etwas mehr zu dem Bild sagen oder wissen, wohin ich mich noch wenden könnte? Ich würde es auch gerne an interessierte Kunstliebhaber verkaufen, aber so richtig weiß ich nicht, wer dafür geeignet wäre? Das tschechische Staatsmuseum hatte ich angeschrieben, aber entweder haben sie dort keinen der deutsch kann, oder ihre eigenen alten Meister sind für sie nicht mehr interessant.
    Jeder kleine Gedanke, der mich weiterbringen könnte, wäre sehr nett!!!
    Vielen Dank schon mal!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin leider kein Wissenschaftler und habe, so wie sie, ebenfalls nur Zugriff auf freie Quellen.

    Die einzige Information, die ich googeln konnte, war, dass es 1905 in Halle im Privatbesitz war.
    (Die Madonna in ihrer Verherrlichung durch die bildende Kunst von Walter Rothes :http://books.google.de/books?id=OEXvt-akswQC&pg=RA1-PA80&lpg=RA1-PA80&dq=Emanuel+D%C3%ADt%C4%9B&source=bl&ots=RmiLQkvJW0&sig=1YULqJP4CBQmD8OvO_erVaR-irw&hl=de&sa=X&ei=VPDmUanlAYKktAaxsoHACw&ved=0CKIBEOgBMBU#v=onepage&q=Emanuel%20D%C3%ADt%C4%9B&f=false)

    Ansonsten sind einige christliche Zeitschriften aus der Zeit online frei verfügbar. Leider kann man in diesen nicht suchen und
    muss sein Glück beim Blättern finden. (http://archive.org/search.php?query=christliche%20kunst)

    Zum Verkauf: Religiöse Kunst hat heutzutage kaum noch Nachfrage, deshalb sollte man sich nicht zuviel Hoffnung machen. Nachfragen auf jeden Fall bei Auktionshäusern
    im süddeutschen oder tschechischen Raum.

    AntwortenLöschen
  5. Hello! Can you help me?
    I need to know where have you found this drawings?

    AntwortenLöschen
  6. Hello, i have found them, as i have written at the beginning of the article, here:
    http://archive.org/search.php?query=creator%3A%22Gesellschaft%20für%20Christliche%20Kunst%22

    AntwortenLöschen
  7. Thank you very much. Don't you know where they really are?I'm studing Feuerstein at the Church of St.Antony in padua!thank you for this fantastic article.I don't know german very well so could you tell me if in the article they mentioned where the drawings are?
    Thank you for your help!

    AntwortenLöschen
  8. Maria, sadly i don't know where the drawings are today. I found them in this article (https://archive.org/stream/diechristlicheku03geseuoft#page/n307/mode/2up) about the austrian and german chapel of this church. At the time of the writing (1906/07) they were probably owned by Feuerstein himself, because the author thanked Feuerstein for his help and accommodation for reproducing his images.

    AntwortenLöschen