Montag, 30. März 2009

60 Jahre Wunder um Wunder

Wunder gibt es immer wieder und dies nicht nur bei Katja Epstein. Was einen aber nicht verwundern darf, ist der groß aufgemachte Bericht heute in der BILD Online.

Vom Kunstwunderland Deutschland ist da die Rede. 60 Berichte sollen folgen. Eine Zauberwelt wird sich dem Betrachter eröffnen. Als Appetitanreger sind ein paar der zukünftig präsentierten Wunderwerke abgebildet.

Lasst sie auf euch wirken und siehe da. Das Wunder ist geschehen. In meinen Augen völlig langweilige, hässliche, dilettantische Werke werden als Meisterstücke des großen Kunstland Deutschland gepriesen. Dies ist tatsächlich ernst gemeint von den Kunstkennern unserer Nation. Für den naiven Laien ist dies unvorstellbar, aber für die Fachleute selbstverständlich. Wer hier große Kunst erwartet hätte, ist jedoch ziemlich blauäugig.

Gepriesen sei derjenige, dessen Blick von diesen Dingen verzaubert werden kann. Mir gelingt dies nicht, da diese Werke nichts mit Können und Kunst zu tun haben.

Wer Langeweile hat und sich beizeiten wundern möchte, mag diese Serie verfolgen. Ich habe entschieden, dass mir meine Zeit dafür zu Schade ist.

In diesem Sinne wünsche ich einen wundervollen Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.